Keine Worte

“And I can’t belive I’m leaving, oh I don’t know, know, know what I’m gonna do

 But someday, I will find my way back to where your name is written in the sand”

Ich weis nicht was ich sagen soll. Es sind noch 4 Tage bis ich aus Levanger abreisen muss. Alles ging so schnell und hat gleichzeitig doch so unendlich lang gedauert. Dafür gibt es keine Worte.

Ich will nicht seg von hier. Und trotzdem freue ich mich auf zuhause. Dafür gibt es keine Worte.

Diese Achterbahn die man während einem Auslandsjahr zu fahren scheint fähr wohl in der letzten Woche noch einmal alles im Schnelldurchlauf. Dafür gibt es keine Worte.

Gerade stecke ich im letzten Wochenende meines Auslandsjahres und inmitten einer ganzen Menge Abschiedsfeiern. Und, was soll ich sagen – diesel Abschiedsfeiermarathon ist ganz schön anstrengend und emotional. Aber natürlich freue ich mich auch darauf euch bald alle wiederzusehn in Deutschland! Vom Packen will ich jetzt mal gar nicht anfangen, aber jeder der meine Ordnung kennt kann sich mein Zimmer glaub ganz gut vorstellen und meine Sachen (die sich mysteriöser Weise mindestens verdoppelt haben) in einen 20kg Koffer zu Packen ist auch nicht die einfachste Aufgabe 😀

Mal davon abgesehen ist es jetzt Tag und Nacht nur noch hell, das bedeutet ich habe doppelt so viel Zeit, da ich sowieso nicht schlafen kann 😉

Bis bald ❤

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s